Bild

Hallo von da draussen

OSSI:Eimou Quäger,ümmer Quäger... Gruess an üch ..

Nächster Gig

:-(

Keine Fasnacht 2021
Hol dir unseren Sound Nachhause
>zum Shop<

Aktion 2021
alle CDs für CHF 22.00
(inkl. Versand)

Bild

bezahle via TWINT und die CD ist bei dir in 0,nix

Schön wars
Fasnacht 2020

News

16.
Februar
2021
Güdisdienstag - bitte nie mer so! Mintschus Rätsel als Trost
Trienge
Bitte, bitte lass uns bald wieder Fasnacht machen. Masken ja, aber bitte Selbstgebastelte. Heute wäre Umzug. Heute wäre ..

Bitte, bitte lass uns bald wieder Fasnacht machen. Masken ja, aber bitte Selbstgebastelte. Heute wäre Umzug. Heute wäre Chluriverbrennen. Wäre, wäre, wäre! 
Nächstes Jahr wieder - aber dann um so gröber. 2023 wird es dann noch verreckter: 50 Jahre Quä-Quäger. Dann heisst es anschnallen - 2023 wird in die Geschichtsbücher eingehen. 
Bis es soweit ist, hier ein Rätsel von Mintschu:

Wer hält seid 24 Jahren den Schnupfrekord bei den qqt?
Wann musste Basi ein Lied 3× anzählen?
Wann warf Basi sein Baseballschläger weg?
Hat ein Präsi schon einmal ein Alkoholverbot ausgesprochen?
Wieviele Instrumente wurden in Monthey geklaut?
Hat schon einmal ein Chauffeur angehalten weil er sich nicht mehr getraute weiter zu fahren und warum hat er angehalten?
Wer war das Trio-Grande?

 

 

14.
Februar
2021
A.A. vom Schattehang mit seinen Eindrücken
Triengen
FrankfurtLäck. Der Fritze würde heute noch glühen. Die vielen Nächte in Frankfurt sind und bleiben ganz grosses Kino. ..

Frankfurt
Läck. Der Fritze würde heute noch glühen. Die vielen Nächte in Frankfurt sind und bleiben ganz grosses Kino. Es war stets eine riesen Ehre, an der Inthronisation des Prinzenpaars teilzunehmen, obwohl wir das Drumherum und Helau nie ganz verstanden haben, scho e komeschi Abhaltig. Egal, es bleiben Erinnerungen und haben sich auch schöne Freundschaften über die Jahre ergeben. Erinnerungen an Funke-Mariiiiichen (Üschu’s Groupies)... den Bier-Hannes, wo Matula jährlich seine TV-Dokumentation „The Black Knödel“ fortführte… und ja Wäde’s Knödel war Jahr für Jahr noch im Pokal… dem Steimes Rotsch im B-WC (danach noch als Liebes-Gott unterwegs), dem «Meister Meister schüttel dein Haar» (Baaaasi… kreisch), dem Oli und Länz irgendwo zwischen Fernsehkamera, TV-Lobby und Hotel-Bar… läck… es war grandios. Gar so grandios, dass wir den Roberto Blanco trafen. Aber keine Freunde wurden. Immerhin haben die Bananen gwirkt, gäu, Svente. Es waren tolle Tage und Nächte, die wir nicht missen möchten.

DER Car-Schofför
Wir hatten das Privileg, das Glück, den Zufall (oder Schicksal), dass wir mit dem BESTEN Car-Schofföör auf Reisen gehen durfte. RICHU – die Legende. Wie oft waren wir mit ihm unterwegs, nicht nur im Car, sondern auch "off-Car". Ob Entlebuch im Meieriisli es Plättli näh,  eben in Frankfurt beim Bierhannes kurzum ein paar Fässli Bier abholen, spontane Kursänderungen nach Schliebech oder sonst Extra-Wünsche. Richi führte uns überall hin. Wörkli. Menschlich ein Doppel-Ass, herzensgut, mit Schalk, immer einem guten Spruch, und ja: geduldig. Und: Er hat immer d’ Heizig zroggstöut, wenn Dorotheee danach schrie. Und sie schrie oft und laut. Echt – Richu wusste, was es heisst, z-"Fasnachect z’goh", und er führte uns immer sicher ans und zum Ziel. Viel zu früh, bist du von dieser Welt gegangen. DANKE, Richu. Für die Zeit und die vielen Abenteuer, Dich vergessen wir nie. 

Die Tradition des Värsle
Die Kombination aus Narrenfreiheit und dem Interesse am „lokalen Zeitgeschehen“ motivieren einige Quäger-Poeten unter der Leitung vom Ober-Ehren-Poeten INI Jahr für Jahr zu lyrischen Höhenflügen. Mit grosser Kreativität, einem Schuss Wiisswii, viel Ironie und Satire werden Wörter und Zeilen aneinander gereimt, die zu kosmischen Lachanfällen vom ganzen Verein führen. Von Problemen mit Gallensteinen, Böcklis, intimen Kutschenfahrten, Putzmaschinen… das scheint jetzt alles gar nicht lustig zu klingen, verstehen wir, liebe Leser… hört es Euch doch am Fasnachts-Sonntig im Rammlerstöbli selber mal an.

 

Die QQ-Bar
Mit ordeli Herzblut, Schweiss und harter Arbeit haben damals Aschi und Oli mit vielen aktiven und ehemaligen Quägern die heutige QQ-Bar wortwörtlich aus dem Boden gestampft und damit grossartiges geleistet. Im ehemaligen Telekom-Gebäude an der Kantonsstrasse ist ein tolles Vereinslokal entstanden. Seit dem schauen wir auf legendäre Abende und Nächte zurück… die „Rock On“-Events mit hochkarätigen Entertainern wie Elliot, Clauderotti’s The Vincenzos (im Badmantel am Pogo-Däncen)… die „Gin & Guinness“ Nights mit jungem Stromgitarrensound von Alvin Zealot und frisch gezapftem dunklen Bier… und dann wurde es very dirty… mit den "Bad Taste und Bravo-Hits Parties". Ich kriege Mige’s weisse Socken in Sandalen immer noch nicht aus dem Kopf… läck war das hässlich, aber sowas von kultig… Ach, wie missen wir diese Nächte!

13.
Februar
2021
von der früheren „angehenden Krankenschwester“ und heutigen Chef-Krankenschwester M. von T. aus S bei Aa.
Triengen
aber aber… Mein Gedächtnis :) Ich versuche mich heute bereits den ganzen Tag zu sammeln und meine Fasnachtserinnerungen ..

aber aber… Mein Gedächtnis :) Ich versuche mich heute bereits den ganzen Tag zu sammeln und meine Fasnachtserinnerungen zusammen zu tragen. Ich glaube sie sind noch, aber eher spärlich vorhanden :) Ja. Manchmal kann ich selber nicht glauben, dass ich nicht mehr dabei bin....

Ich erinnere mich, als die Fasnacht noch eine Achterbahnfahrt war und uns das Mittelalter nach Rust gebracht hat. Und im Hotel von unseren netten männlichen Guggenmusiggspändli die Zimmerschilder vertauscht wurden. War da nicht etwas mit den Hasen? Und während dem Duschen das Licht ausgelöscht wurde.

Ich erinnere mich, dass Ali bei Teich die Frauen mit dem Netz geangelt hat.

Ich erinnere mich, als es bei den QQT noch M&M`s gab (ja ich weiss, ich war auch ein Teil davon :)) Wann wurde M eigentlich zu Spumante?

Ich erinnere mich, dass es QQT Lieder gibt, die komplett aus Lyratönen und Frauengeflöte bestehen.

Ich erinnere mich, dass Svente seiner Andrea in Sursee auf der Bühne einen Heiratsantrag gemacht hat.

Ich erinnere mich, dass wir am QQT Ball noch Essen serviert haben.

Ich erinnere mich, dass Soundmachine den Bahnhof Triengen in eine Partymeile verwandelt hat. Und über weite Distanzen mit grossen Plakatwänden promoted wurde. Danke Radio Zürisee.

Ich erinnere mich dass wir am Bahnhof Zürich spielten und Rahel B. und ich vom Blick zu Skirennen befragt wurden.

Ich erinnere mich als Monika Fasnacht mit uns Weisswein trank.

Ich erinnere mich an die Radio Pilatus Fasnachstcd Aufnahme.

Ich erinnere mich an unsere Auftritte in Deutschland. Wo waren wir? Damals als wir im Fernsehen zu sehen waren?

Ich erinnere mich, als noch Menschen aus dem Aargau Mitglieder bei den QQT wurden.

Ich erinnere mich, dass Andy Hüsler ein Luftschloss für den Kinderball organisierte.
Und ich erinnere mich, als wir feststellten, dass er Frauenhosen trägt.

Ich erinnere mich, wie wir Longo verfolgt haben, als er Oma `s abgeschleppt hat. Weisst du noch hinter der Mauer?

Ich erinnere mich ans legendäre „Weissweingrüppli“, dass irgendwann von den Bröuefraue ersetzt wurde.

Ich erinnere mich als du mit Erika Duette sangst.

Ich erinnere mich als Seppi und Bene noch ein Paar waren. Und Seppi noch keinen Bauch hatte. Oder nur einen Kleinen :)

Ich erinnere mich als wir noch Plaketten verkauften.

Ich erinnere mich, als noch Menschen an der Tagwache mit dabei waren.

Ich erinnere mich, als GT und ich uns unsere Liebe tanzend zu „Alles aus Liebe“ gestanden.

Ich erinnere mich als nach einem Rammlerstöbli Chräbeli schwanger war von Bubi.

Ich erinnere mich als wir Präsi Fechte und glaube Tschisi irgendwo im Entlebuch vergassen?

Ich erinnere mich, dass Tschisi`s Trompete mehrmals abhanden kam.

Ich erinnere mich, dass wir noch Grinde gebastelt haben. Im Werkraum der Schule Triengen.

Ich erinnere mich als Peach in seinen Grind und Vera in den Rucksack gekozt hat (oder umgekehrt).

Ich erinnere mich als Bronni vor dem Spiegel QQT auf sein Gesicht geschminkt hat.

Ich erinnere mich, als wir uns noch alle selber geschminkt haben und es noch nicht das offizielle Schminke- Trinke gab.

Ich erinnere mich, dass Elde die Tagwache verschlafen hat.

Ich erinnere mich, an Ilgau? Als du sagtest „ha gar ned gwösst, dass de Aschi au no debil esch“ oder wie war das schon wieder?

Ich erinnere mich, als Basi am Bhf. an Stelle einer CD seine Ehering warf.

Ich erinnere mich, als Ali einen Abend lang Taxi fuhr und sich seine Bouillon mit heissem Wasser und Maggi mischte.

Ich erinnere mich daran, dass Ali behauptete er habe Kooo Tropfen erhalten.

Ich erinnere mich, dass Marco Kaufmann mit Schwupi tanzte aus der Guggenmusik von Salzi.

Ich erinnere mich, als du Evi zusammengeschissen hast wegen zu viel Knobli.

Ich erinnere mich als aus Nicole Heller, Nicole Häfliger wurde.

Ich erinnere mich, als ich die meisten Flaschen Wein verkauft habe.

Ich erinnere mich, als ich auf einem Video plötzlich vom Bildschirm verschwand.

Ich erinnere mich als die Frauen nach dem Spitzen noch so richtig besoffen waren.

Ich erinnere mich noch als auswärtige Frauen unsere Männer aufrissen (Rahel Bandel, Corinne)

Ich erinnere mich als Susi noch im Verein war.

Ich erinnere mich an deine/ eure Reime.

Ich erinnere mich als Polizisten Mäsi noch seine Pauke geschwungen hat.

Ich erinnere mich, als wir noch im Behindertenheim spielen durften.

Ich erinnere mich, als Dörti ihre Fleischkäse aus dem Automaten holte.

Ich erinnere mich noch ans Austrittsschreiben von Ritöse. Stiller Gruss.

Ich erinnere mich als wir am Grömpu Entlebuch den 3. Platz erreichten.

Ich erinnere mich, als ich die älteste Frau wurde.

Grüsse, eure
Mischi

QQT on Spotify

hör rein

Bild